Schotter-Spektakel im Hunsrück

Das Rallye-Team Jannik Mahl und Lisa Kiefer bei der 21. Hunsrück Junior Rallye 2018

Nach 17 Jahren veranstaltete das Sportfahrer-Team Hunsrück am 19. Mai 2018 die Neuauflage ihrer traditionsreichen Hunsrück Junior Rallye. Das Rallye Team des SCS Herxheim um Fahrer Jannik Mahl und Beifahrerin Lisa Kiefer konnte dank der schnellen Ersatzteilversorgung durch das Autohaus Bahlinger in Rülzheim mit einer kurzen Reparaturpause nach der vergangenen Rallye hier schnell wieder an den Start gehen.

Mit knapp 35 Kilometer, verteilt auf zwei doppelt zu befahrenen Wertungsprüfungen, gehört der Lauf zwar zur Familie der kleineren Rallyes, doch der Veranstalter bewies einmal mehr, dass im Hunsrück wohl tatsächlich in der Kürze die Würze liegt. Mehr als sechs Kilometer Schotter sind schon auf dem Datenblatt einzigartig bei Rallyes dieser Größe. Viel deutlicher wurde dies beim Abfahren und Erstellen des Aufschriebs am Samstagmorgen. Wertungsprüfung 1 führte durch einen kompletten Steinbruch, der Teilnehmer und die zahlreichen Zuschauer ins Staunen versetzte.

„Der Steinbruch ist eine einzigartige Kulisse! Die breite Bergstraße aus Schotter erinnert an den legendären Pikes Peak in den USA und lässt das Herz eines jeden Rallye-Fans höherschlagen!“, so Fahrer Jannik Mahl nach seiner ersten Wertungsprüfung.

Die zweite Wertungsprüfung war vielen Teilnehmern bereits vom ‚Hunsrück Rallye Sprint‘ aus dem Vorjahr bekannt und bestand aus einem abwechslungsreichen Rundkurs mit 10 Kilometern Länge über schnelle Landstraßen, engen Feldwegen und anspruchsvollen Schotter-Passagen durch den Wald.

Sowohl die Beifahrerin Lisa Kiefer aus Landau als auch der Rülzheimer Jannik Mahl zeigten am gesamten Renntag eine sehr gute Leistung. Trotz der vielen Ausrutscher und Ausfälle anderer Teams auf den anspruchsvollen Prüfungen hielten sie ihren Suzuki Swift Sport problemlos auf der Strecke und zeigten dabei ordentliche Zeiten. Vor der letzten WP noch auf Platz vier liegend, erreichten sie nach einem harten Kampf über den Schotter das Ziel auf dem fünften Rang in ihrer Fahrzeugklasse – mit nur 2,6 Sekunden Rückstand auf Platz vier!

Mit diesem erfolgreichen Lauf zur ADAC Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Rallyesport ist die Halbzeit ihrer Saison erreicht. Ins Lenkrad greifen wird das Team für den SCS Herxheim wieder am 7. Juli bei der Rallye Oberehe.

 

Text: Jannik Mahl

Titelbild: Michael Mahl

Weitere Bilder: Sascha Dörrenbächer