Erfolgreiches Wochenende in Sembach

Das Autoslalom-Team des SCS Herxheim beim Clubsport-Slalom des OC Bad Bergzabern in Sembach

Nach ihrem Trainings-Gaststart beim Clubsport-Slalom im Nordbadischen Liedolsheim, reiste das vierköpfige Automobilslalom-Team des SCS Herxheim am 23. und 24. Juni nach Sembach zur Slalom-Veranstaltung des OC Bad Bergzabern.

Am Samstagnachmittag startete der vierte Lauf zum ADAC Pfalz Slalom Youngster Cup. Hier gingen 20 Fahrer an den Start, vier davon für den Herxheimer Motorsport-Club. Jannik Mahl zeigte zwei sehr schnelle, fehlerfreie Wertungsläufe und sicherte sich so den Gesamtsieg mit 1,7s Vorsprung. Auch Lisa Hanbuch fuhr zwei schnelle, saubere Runden auf dem Parcours und landete damit auf dem 6. Platz in ihrer Klasse. Mit nur 0,3s Abstand reihte sich der Landauer Maximilian Kiefer einen Platz hinter seiner Vereinskollegin ein. Auch die Neueinsteigerin Hannah Anselmann konnte ihr Können erfolgreich unter Beweis stellen, erreichte mit zwei fehlerfreien Läufen den 9. Platz in ihrer Klasse und damit auch den Titel des zweitbesten Neueinsteigers des Tages.

Gleich am Sonntagmorgen wartete ein enger und anspruchsvoller Parcours auf die jungen Piloten für den fünften Lauf des SY-Cups. Jannik Mahl konnte seine Leistung vom Vortag nicht ganz wiederholen und musste sich der Spitze geschlagen geben. Mit dem 3. Platz in seiner Klasse und dem Gesamtsieg vom Vortag errang er dennoch genug Punkte, um die Führung in der Meisterschaft zu übernehmen. Lisa Hanbuch war erneut schnell unterwegs, trotz eines Pylonenfehlers erreichte die junge Dame den fünften Platz in ihrer Klasse. Auch Maximilian Kiefer steigerte sich zum Vortag deutlich. Er konnte sein Tempo erhöhen, blieb dabei fehlerfrei und schob sich vor auf Rang 3. Gleiches schaffte Hannah Anselmann und platzierte sich als Neueinsteigerin auf einen sehr guten 6. Rang.

Am späten Sonntagnachmittag konnten die jungen Talente in der Klasse der Gleichmäßigkeit mit ihrem Vereinsfahrzeug an den Start gehen. Die Konkurrenz und Leistungsdichte war an diesem Tag, passend zum anspruchsvollen Parcours, sehr hoch. Jannik Mahl fuhr zwei Runden mit einer sehr geringen Abweichung von nur 0,11s. Trotz dessen reichte es für den 20-jähigen nicht ganz für das Podest und er landete auf Platz 4. Noch besser erwischte es Lisa Hanbuch aus Enkenbach-Alsenborn. Mit 0,09s Abstand schaffte sie den Sprung aufs Treppchen. Auch Maximilian Kiefer zeigte mit einer Differenz von 0,21s eine sehr gute Leistung. Der 8. Platz des Landauers macht deutlich, wie eng es in dieser Klasse zugeht.

Nach einer kurzen Sommerpause im Juli geht es für das junge Team am 4. und 5. August weiter mit dem Saisonhighlight im pfälzischen Slalomsport – dem Bergslalom in Potzberg.

 

Bilder und Text: Jannik Mahl