Dünne Luft an der Spitze

Das Autoslalom-Team des SCS Herxheim beim Clubsport-Slalom des MSC Brücken in Sembach

Nur eine Woche nach ihrem erfolgreichen Saisonauftakt reiste das junge Automobilslalom-Team des SCS Herxheim erneut nach Sembach zum Clubsport Slalom des MSC Brücken am 5. und 6. Mai 2018.

Am Samstagnachmittag hatten die Fahrer die Möglichkeit mit dem vom SCS Herxheim zur Verfügung gestellten VW Polo an den Clubsport-Läufen teilzunehmen. Durch die Klasseneinteilung nach Hubraum treten die jungen Talente hier gegen baugleiche Fahrzeuge mit mehr Leistung an, was ihre Siegchancen verringert. Maximilian Kiefer zeigte zwei fehlerfreie Läufe und setzte sich trotzdem auf einen soliden 8. Platz in dieser Fahrzeugklasse. Hannah Anselmann erwischte leider eine Pylone auf ihrer ersten Wertungsrunde und setze sich damit direkt hinter ihren Vereinskollegen auf Platz 9.

Am Sonntagmorgen startete der dritte Lauf des ADAC Slalom-Youngster Cup, bei dem jungen Motorsportlern zwischen 15 und 21 Jahren die Möglichkeit geboten wird auf zwei gestellten Rennfahrzeugen durch den ADAC in den Automobilsport einzusteigen. Jannik Mahl ging an diesem Tag als Führender ins Rennen. Trotz zwei schnellen und fehlerfreien Läufen fehlten dem Rülzheimer wenige Zehntel Sekunden an die Spitze, sodass er diesmal nur die Punkte für den dritten Platz in seiner Altersklasse mitnehmen konnte. Maximilian Kiefer traf in seinem ersten Wertungslauf leider eine Pylone und musste sich mit dem 7. Platz zufriedengeben. Auch Lisa Hanbuch musste mit drei Strafsekunden leben, wodurch sich die junge Dame aus Enkenbach-Alsenborn auf den 10. Rang in ihrer Klasse einordnete. Hannah Anselmann touchierte sogar zwei Pylonen. Mit zwei sehr schnellen Zeiten rettete sich die Neueinsteigerin jedoch noch auf den 9. Platz.

Neu gemischt wurden die Karten in der Klasse der Gleichmäßigkeit, bei dem die Fahrer mit dem VW Polo des SCS Herxheim zwei Runden am Limit mit einer möglichst geringen Zeitdifferenz fahren müssen. Maximilian Kiefer aus Landau fand mit einer Abweichung von nur 0,31s zu alter Stärke zurück und schaffte es auf den 3. Platz. Dass es für den 20-jährigen Jannik Mahl mit nur zwei zehntel Sekunden mehr nur noch für Platz 9 reichte zeigt, wie dünn die Luft in diesen Motorsportklassen ist. Lisa Hanbuch erzeugte eine Abweichung von 1,52s und reihte sich damit auf den 14. Platz ein. Die Offenbacherin Hannah Anselmann konnte durch einen Schaltfehler ihre erste Rundenzeit nicht bestätigen und schaffte es daher nur auf Rang 18.

Am 27. Mai wird das Autoslalom-Team des SCS Herxheim an einem Slalom im benachbarten ADAC Nordbaden teilnehmen, um für den nächsten Lauf des ADAC Slalom Youngster Cup vorbereitet zu sein.

 

Bilder und Text: Jannik Mahl